Studienabschluss

Im Sinne einer ganzheitlichen, am „Student-Life-Cycle“ orientierten Unterstützung, geht die Studienabschlussberatung gezielt auf die Abschluss- und Übergangssituationen ein und berät etwa zu weiterführenden Studienmöglichkeiten wie Master- und Promotionsmöglichkeiten oder Übergangsmöglichkeiten in den Beruf.

Im Rahmen von Studienabschlusscoachings werden Studierende konkret in der Phase des Abschlusses unterstützt.

Zur Vorbereitung des Berufseinstiegs hält der zentrale Career Service gezielte Beratungsangebote bereit, wie beispielsweise Workshops zum Bewerbungsmappencheck und zur Berufswegplanung. Mit einem studienbegleitenden Mentoring-Programm zum Berufseinstieg im Rahmen des Projekts Brückenschlag+ werden entsprechend ihrer individuellen Bedarfslage gezielt Studierende unterstützt, die in der Übergangsphase von der Hochschule in den Beruf aufgrund ihrer sozialen Rahmenbedingungen oder persönlichen Lebensumstände spezifischen Herausforderungen begegnen (u.a. Studierende mit Kind oder Pflegeaufgaben, Studierende mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, Studierende, die als erste in der Familie ein Hochschulstudium aufgenommen haben, beruflich qualifizierte Studierende, sowie Studierende mit familiärer Migrationsgeschichte oder Studierende mit Fluchterfahrung). Das Kernelement des Mentoring-Programms ist der individuelle Erfahrungsaustausch zwischen den Studierenden (Mentees) und den Mentor*innen, die im Wunschtätigkeitsfeld beschäftigt sind. Weitere Elemente sind eine spezifische Beratung zum persönlichen Kompetenzprofil, ein Rahmenprogramm zur Zieldefinition und Prozessreflexion des Mentorings sowie auf die Zielgruppe zugeschnittene Veranstaltungsangebote zu Berufseinstieg und Bewerbung. Ein regelmäßiger Austausch der Mentees untereinander, und eine enge Betreuung durch das Team des Career Service runden das Programm ab. Daneben existieren auch Angebote zur Existenzgründung, die den Studierenden den Weg in die Selbstständigkeit erleichtern sollen. Als elementarer Baustein zur Gestaltung einer orientierten und reflektierten Übergangs- und Abschlussphase bietet der Career Service zudem die aus Studienqualitätsmitteln geförderte internationale Karriereberatung an, um auch globale Perspektiven in die Entscheidungsfindung. miteinzubeziehen. Für internationale Studierende, die einen beruflichen Einstieg in Deutschland planen, bietet der Career Service diverse Angebote zum Thema Working in Germany an. Im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Building International Careers" werden sowohl deutsche als auch internationale Studierende für eine Karriere weltweit vorbereitet und qualifizieren sich in kulturell heterogenen „Success-Teams“ für den globalen Berufseinstieg. Weitere Facetten, um den Studienabschluss bereits während des Studiums hinsichtlich der professionellen Anschlussperspektive erfolgreich zu gestalten, bildet der Qualitätscheck Auslandspraktikum und die Säule der EU Careers für Praktika und Einstiegsmöglichkeiten bei EU-Institutionen.

Die jährlich im Sommersemester veranstaltete  Praxisbörse ermöglicht bereits während des Studiums Kontakte zur Arbeitswelt und zu möglichen Arbeitgeber*innen.

Praxisorientierte Informations- und Beratungsmöglichkeiten mit universitären Berater*innen, Coaches und Trainer*innen ergänzen die direkten Kontaktmöglichkeiten zu den Unternehmensvertreter*innen.

Mit der in der Sozialwissenschaftlichen Fakultät angebotenen ProfilPASS-Beratung ermitteln die Studierenden ihre persönlichen Kompetenzen, analysieren ihren bisherigen Werdegang, entdecken Verbesserungspotenziale und planen weitere Ziele.

Das Netzwerk Studienabschluss richtet sich mit seinen Unterstützungsangeboten gezielt an Studierende mit Verzögerungen im Studienverlauf oder Studierende, deren Studienabschluss gefährdet ist.

zuletzt geändert: 20.03.2019 11:29