Angebote und Ausrichtung der Hochschuldidaktik

Die Hochschuldidaktik richtet ihre Angebote nach den Qualitätsstandards für die Anerkennung von Leistungen in der hochschuldidaktischen Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) aus und fokussiert sich auf die genannten Qualitätsschwerpunkte und -ziele der Lehre der Universität Göttingen.

Im Zentrum der hochschuldidaktischen Angebote stehen unter anderem die Förderung der Lernprozessorientierung („Shift from Teaching to Learning“), die Ausrichtung der Lehre am Prinzip des Constructive Alignments (Kohärenz von intendierten Lernergebnissen, Lehr-Lern-Prozessen und Prüfungsleistungen) und die Weiterentwicklung der individuellen Lehrkompetenzen vor dem Hintergrund der spezifischen Fachkultur. Das Angebot richtet sich an alle Lehrenden der Universität Göttingen und ist auf verschiedene Zielgruppen und Lehrerfahrungsstufen ausgerichtet. Die Hochschuldidaktik arbeitet in enger Kooperation mit Akteur*innen innerhalb und außerhalb der Universität zusammen (zum Beispiel Graduiertenschulen, E-Learning Service, Stabsstelle Chancengleichheit und Diversität, Göttingen International, Medizindidaktik, Fakultäten, Technische Universität Clausthal und andere Hochschulen sowie Fachgesellschaften).

Folgende Angebote stehen zur Verfügung:

  • Das von der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) akkreditierte Zertifikatsprogramm „Hochschuldidaktik“ und das Aufbaumodul „Hochschuldidaktik PLUS“, die in Kooperation mit der Technischen Universität Clausthal angeboten werden, bieten einen fundierten und strukturierten Einblick in die Grundlagen des Lehrens und Lernens an Hochschulen. Ziel der Programme ist es, den Teilnehmer*innen zentrale Inhalte und Methoden des Lehrens und Lernens an der Hochschule zu vermitteln, vorhandene Kompetenzen auszubauen und den Transfer hochschuldidaktischer Methoden in die Praxis zu fördern.
  • Das offene Workshopprogramm bietet die Möglichkeit zur interessengeleiteten und fach(gruppen)spezifischen Vertiefung verschiedener Themen und zur individuellen hochschuldidaktischen Profilbildung.
  • Das Angebot für (neuberufene) Professor*innen bietet Möglichkeiten zur interdisziplinären Vernetzung mit einem Fokus auf die für diese Gruppe relevanten Themen, wie zum Beispiel Promotionsbetreuung.
  • Die Angebote für Lehreinsteiger*innen, die sich gezielt an Nachwuchswissenschaftler*innen richten, die – oft im Laufe der Promotion – die ersten Lehrerfahrungen sammeln und in die neue Rolle als Lehrende hineinwachsen müssen.
  •  Team Teaching-Programme, in denen erste Lehrerfahrungen gemeinsam mit erfahrenen Lehrenden oder anderen Lehreinsteiger*innen gemacht werden können und eine hochschuldidaktische Basisqualifizierung erfolgt.
  • Das jährlich stattfindende Forum Hochschuldidaktik, das zur Vernetzung und zum Austausch mit Kolleg*innen über das Thema Lehre einladen soll und darüber hinaus Einblicke in aktuelle Themen der Methodik und Didaktik von Lehre ermöglicht.

Darüber hinaus besteht ein breites Beratungsangebot zur Unterstützung der Lehrenden. Neben der individuellen Lehrberatung steht, insbesondere für erfahrene Lehrende, ein Coachingangebot zur Verfügung, das es als zielgerichtetes Beratungsformat zur Reflexion der Lehre ermöglicht, individuelle Ressourcen zu erkennen und neue Optionen und individuelle Strategien für die Lehre zu entwickeln und zu erproben. Diese Prozesse werden durch punktgenaues Feedback und hochschuldidaktische Impulse begleitet. Ebenso besteht die Möglichkeit einer (auf Wunsch videogestützten) Hospitation, um die eigene Lehre aus einer zusätzlichen Perspektive zu betrachten und zu analysieren. Hierbei begleitet ein*e Mitarbeiter*in der Hochschuldidaktik die Lehrperson in ihre Lehrveranstaltung und zeichnet auf Wunsch die Veranstaltung auf. Im Anschluss können zielgerichtet die methodischen und didaktischen Kompetenzen gemeinsam mit der Lehrperson evaluiert und Maßnahmen abgeleitet werden, die die didaktischen und methodischen Konzepte der jeweiligen Lehrperson in der Lehre ergänzen.

zuletzt geändert: 20.03.2019 11:55